Noch keine Kommentare

Neue Infos zur Gemeindefreizeit

Bald ist es soweit ūüėČ

Wir freuen uns, dass du an der Gemeindefreizeit teilnehmen willst. Wie du ja sicher schon wei√üt, wird dieses Jahr alles anders und es sieht alles noch sehr beschr√§nkt aus. Wir haben aber im vorgegebenen Rahmen viele M√∂glichkeiten, die wir auch gerne nutzen wollen und in denen wir Freude an unserem Herrn Jesus und aneinander erfahren k√∂nnen. Wir hoffen, dass ihr das genau so erlebt. Gemeinschaft, die √ľber ein nettes Zusammensein hinausgeht und uns n√§her zu Jesus bringt ‚Äď und damit auch n√§her zueinander.
Das erfordert nat√ľrlich eine gewisse Flexibilit√§t, aber wir sind das ja schon gew√∂hnt.
Also: Viel Freude an unserem Herrn und aneinander!

Und: Wir w√ľrden uns freuen, wenn ihr uns ein Foto eurer Gruppe schickt (an gfz@efggraz.at) ‚Äď wir machen dann eine Collage und schicken die an die Teilnehmer aus.
Organisation

  • Die Freizeit in Graz findet in kleinen Gruppen statt. Wie diese Gruppen aussehen, liegt an euch. Wir als Team wollen euch unterst√ľtzend zur Seite stehen, werden euch aber nicht ohne R√ľcksprache einteilen. Also telefoniert, schreibt Nachrichten, Mails, schickt Briefe, ladet ein, was auch immer.
  • Es m√ľssen nicht die √ľblichen Gruppen sein. Es ist sicherlich eine gute Gelegenheit f√ľr ein neues Kennenlernen!
  • Die Gruppen sollen sich nach den aktuellen gesetzlichen Vorgaben richten, siehe Regeln und Empfehlungen unten.
  • Bitte gebt uns bis 17.5. per WhatsApp oder Mail Bescheid, falls ihr jemand eingeladen habt oder eingeladen worden seid ‚Äď oder ganz bewusst von uns eingeteilt werden wollt. Eure Nachrichten helfen uns zu erkennen, wer noch keine Gruppe gefunden hat.
  • Die Gruppen sollen f√ľr die ganze Freizeit gleichbleiben.
  • Falls ihr nur Online teilnehmen k√∂nnt, bitten wir um diesbez√ľgliche Mitteilung. Vielleicht gibt es noch andere, die dieses Anliegen haben und wir k√∂nnen euch in Kontakt bringen.

Programm

Hier gibt’s die Arbeitsbl√§tter f√ľr alle Kleingruppen als PDF:
Arbeitsblätter Gemeindefreizeit Graz

  • Die Umsetzung des Programmvorschlages liegt ganz an euch. Wir geben Euch dazu einen Grobentwurf, bitten euch als Gruppe diesen nach Euren Gegebenheiten anzupassen. Der einzige Fixpunkt ist der Gottesdienst am Sonntag.
  • Es gibt 7 Vortr√§ge von Scott Walt zum Thema: Hoffnung: Quelle der Lebenskraft und Motivation
  • Die Vortr√§ge k√∂nnt ihr nach eigener Einteilung anh√∂ren.
  • Zu 3 Vortr√§gen (2, 4 und 6) werden wir euch ein paar Fragen f√ľr ein gemeinsames Gespr√§ch zum Thema vorschlagen.
  • Wir schlagen euch vor, am Sonntag gemeinsam zu Mittag zu essen und den restlichen Tag miteinander zu verbringen.
  • An einem zweiten Tag k√∂nntet ihr (wetterabh√§ngig) einen Ausflug machen.
  • Mehr darf nat√ľrlich immer sein

Unser Programmvorschlag:

Und noch ein kleiner Hinweis: Es geht nicht um das perfekte ‚ÄěGastgeber-Erlebnis‚Äú. Man darf auch gerne gemeinsam Gem√ľse schneiden und abwaschen. Oder auch was mitbringen. Wie das so in Gottes Familie sein kann. Einfach unkompliziert.

Die Video-Predigten von Scott Walt

Es gibt 6 Videos zu sehen, wobei das vierte Video zwei Predigten enth√§lt. Der Link f√ľr Teil 4b sollte gleich an der richtigen Stelle starten, sonst geht einfach zu Minute 34:10.

1. Was ist Hoffnung?
https://www.youtube.com/watch?v=QOhpfUY6lUA
2. Worauf hoffen wir?
https://www.youtube.com/watch?v=p9YpsTqtXfo
3. Hoffnung und Reinigung
https://www.youtube.com/watch?v=gWqFqZIyLw4
4a. Hoffnung & Leid
https://www.youtube.com/watch?v=eTKrpir7qKs
4b. Hoffnung & Evangelisation
https://www.youtube.com/watch?v=eTKrpir7qKs#t=34m10s
5. Hoffnung stärken lassen
https://www.youtube.com/watch?v=sXNNpp6hlwE
6. Hoffnung verlieren und in anderen wecken
https://www.youtube.com/watch?v=5zNTBntJ0YI

Vorschläge

  • Schwarzl See (Hunde nicht erlaubt/ Eintritt)
  • St. Johann und Paul (Kinderspielplatz)
  • Motorikpark in Dobl-Zwaring (ideal f√ľr Kinder), kaum Schatten
  • Rettenbachklamm
  • Steinerne Wehr (30 min Anfahrt/ Hunde erlaubt/ Naturbad)
  • Augarten
  • Sport und Spiel
  • Sch√∂ckl (k√∂nnte eng werden)
  • Deutschlandsberger La√ünitz Klause
  • Wanderweg Sebastian Reloaded (La√ünitzh√∂he) 3 h mit ‚ÄěLost Place‚Äú‚Ķ
  • Gemeinsames Radln am Murradwanderweg R2
  • Auwiese G√∂ssendorf (Der perfekte Hundebadespielplatz)
  • Wanderung zur Ruine G√∂sting (gut erreichbar mit √∂ffentlichen Verkehrsmitteln)
  • ‚Ķ

Und falls ihr einfache Rezepte f√ľr mehrere Leute braucht, helfen wir euch auch gerne.

Offizielle Regeln nach der COVID-19-√Ėffnungsverordnung

  • Die Kleingruppen d√ľrfen sich im privaten Wohnbereich treffen, dies unabh√§ngig von der Anzahl der teilnehmenden Erwachsenen und Kinder.
  • Mit privatem Wohnbereich sind R√§umlichkeiten gemeint, die der unmittelbaren Stillung des Wohnbed√ľrfnisses dienen, also die Wohnr√§ume im Haus und in der Wohnung, nicht aber zB Garagen, G√§rten, Schuppen und Scheunen.
    o Terrassen (auch Balkone) können zum unmittelbaren Wohnbereich gezählt werden und es ist sinnvoll, sie während der Gemeindefreizeit gemeinsam mit den Gästen zu nutzen.
  • Au√üerhalb des privaten Wohnbereichs sind bis 22:00 Uhr Zusammenk√ľnfte erlaubt, wenn
    o in geschlossenen R√§umen h√∂chstens vier Personen aus verschiedenen Hauhalten zuz√ľglich 6 Minderj√§hrige (Kinder der Teilnehmer oder solche die von ihnen beaufsichtigt werden) teilnehmen;
    o im Freien h√∂chstens 10 Personen aus verschiedenen Haushalten zuz√ľglich h√∂chstens 10 Minderj√§hrige teilnehmen.
  • Sport im Freien
    o F√ľr Zusammenk√ľnfte zu einem Spaziergang oder einer Wanderung gilt die allgemeine Regelung zur H√∂chstzahl f√ľr Zusammenk√ľnfte im Freien (10 Erwachsene + 10 Minderj√§hrige).
    o F√ľr Sport auf einem √∂ffentlichen Sportplatz zB Ballspielen gilt, dass dies nur bis 22:00 Uhr erlaubt ist; und es muss dem Betreiber auf Verlangen ein negativer Corona-Test, ein Impfnachweis oder der Nachweis einer in den letzten sechs Monaten √ľberstandenen Infektion vorgelegt werden; es besteht auf der Sportanlage Maskenpflicht und Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstandes von zwei Metern zu haushaltsfremden Personen, nicht aber w√§hrend der unmittelbaren Sportaus√ľbung.
    o F√ľr Sport auf privaten Sportpl√§tzen gelten die Personenh√∂chstzahlen nicht, sondern der Sport darf in f√ľr die Sportart typischer Personenzahl ausge√ľbt werden.

Unsere Empfehlung

  • Nutzt eure H√§user, Terrassen und Balkone.
  • Wenn ihr hinausgeht, soll das nur in Gruppen zu maximal 10 Personen passieren. Wenn ihr zu viele seid, dann teilt euch (klar ersichtlich) auf.
  • Ihr k√∂nnt gemeinsam essen, trinken, sogar singen
  • Es soll bitte w√§hrend der Freizeit niemand von Gruppe zu Gruppe wechseln.
  • Bitte testet euch jeweils vor euren Treffen, der Test soll nicht √§lter als 48h sein. Falls ihr Unterst√ľtzung beim Testen braucht, fragt in eurer Gruppe nach Hilfe.
  • F√ľhrt bitte eine Liste mit den anwesenden Personen und √ľbermittelt sie dem Organisationsteam.

Einen Kommentar posten